Die Idee

Die Chefin und ihr Gustav

Was ist das denn für schöne Musik?



Immer wieder habe ich diese Frage gehört, wenn ich meine Musik zum Reiten in der Halle laufen ließ. Und als die Frage in den verschiedensten Hallen und Ställen immer wieder dieselbe war, oft unabhängig vom sonstigen Musikgeschmack, kam mir die Idee, "meine" Musik auch für andere Reiter nutzbar zu machen.

Denn welcher Reiter kennt das nicht? Man kommt in eine Reithalle und aus den Lautsprechern dröhnt das ewig selbe Radiogedudel. Unterbrochen von Wortbeiträgen, Nachrichten oder dem Verkehrsfunk. Mich hat das schon immer gestört, meine Konzentration genommen und eher abgelenkt als fokussiert. Daher habe ich schon sehr früh begonnen, mir instrumentale CDs zum Reiten zusammenzustellen. Und da ich mit Musik aufgewachsen bin, Tänze immer ein Teil unserer Familientradition waren, lagen internationale und aus verschiedenen Epochen stammende Tanzmusiken für mich besonders nah. Denn das ist es doch, was wir wollen: Mit unserem Pferd tanzen, gemeinsam harmonisch eine Einheit werden.

Da es sich ursprünglich um Tanzmusiken handelt, hat jedes Stück in sich auch eine eigene Dynamik, wird mal schneller oder langsamer, manche haben Taktwechsel. Die Titel sind nicht darauf ausgelegt, ganz deutlich wie zum Marschieren jeden einzelnen Trabtritt punktgenau zu akzentuieren. Sie sind keine fertig zusammengestellte Kürmusik.
Wer aber einfach zu schöner, instrumentaler Musik reiten möchte, eine Quadrille erarbeiten will oder auf der Suche nach weniger bekannter Musik für seine Kür ist, wird bei dieser Zusammenstellungen fündig werden.
Viel Freude beim Reiten!

Ihre Katharina Holzmeister